Die 11 bekanntesten Arten von Zauberern und magischen Entertainern

Die 11 bekanntesten Arten von Zauberern und magischen Entertainern
Bildnachweis: https://www.pexels.com/de-de/foto/dunkel-fokus-hande-herzen-1236730/

1. Professioneller Zauberer

Professioneller Zauberer ist ein Oberbegriff, der alle Zauberkünstler umfasst, die als Vollzeitmagier auch von der Zauberei leben. Um dieses Niveau zu erreichen, bedarf es jahrelanger Hingabe, Training und Disziplin. Die professionelle Zauberei besteht dabei aus perfekter Tricktechnik und Aufführungen. Die Auftritte finden in der Regel vor einem großen zahlenden Publikum statt, das nichts anderes als die besten Leistungen erwartet.

Bekannte professionelle Zauberer: David Copperfield, Penn & Teller

2. Kartenzauberer

Es gibt immer mehr Kartenzauberer, die sich hauptsächlich auf einen einfachen Satz von 52 Spielkarten konzentrieren. Die Kartenmanipulation ist der Zweig der magischen Illusion, der sich mit der Erzeugung von Effekten durch geschickte Handtechniken mit Spielkarten beschäftigt. Kartenmanipulation wird in fast allen magischen Darbietungen eingesetzt, besonders aber bei Close-Up, Salon- und Straßenzauberei.

Bekannte Kartenzauberer: Juan Tamariz, Lennart Green, Shin Lim

3. Bühnenzauberer

Das ist die traditionelle Art von Zauberern, die auf der Bühne stehen. Diese Zauberkünstler glauben an die traditionelle Form der Kunst. Sie werden sich in der Regel auf die magischen Klassiker konzentrieren, welche die Grundlage der Magie waren. Der Bühnenzauberer wird sich immer ein großes Publikum wünschen, das in einem Saal sitzt, mit ihm als Darsteller auf der Bühne. Die meisten seiner Tricks werden grundlegende Tricks sein, die einfach, aber phänomenal sind.

Bekannte Bühnenmagier: Siegfried & Roy, Ehrlich Brothers.

4. Tischzauberer

Eine traditionelle nicht-mobile Art von Zauberei. Der Zauberkünstler sitzt an einem speziellen Tisch, von dem aus er seine Tricks und Illusionen ausführt. Das Publikum sitzt normalerweise im Halbkreis um den Tisch herum. Tischzauberer werden Kartentricks ausführen, verschiedene Geschichten erzählen und das Publikum in viele der Tricks mit einbeziehen. Es reicht aber nicht aus, nur zahlreiche Zaubertricks zu kennen, der Tischzauberer muss auch ein sympathischer Darsteller sein, um sein Publikum zu beeindrucken.

Bekannte Tischzauberer: Ricky Jay, Michael Ammar, Alexander Krist.

5. Mentalisten

Mentalisten sind meist sehr intelligent und es dauert Jahre ständiger Übung, bis ihr Handwerk perfekt ist. Mentalisten gelten als magische Königsklasse, da ihre Zauberkunst die Grenze zum Unmöglichen durchbricht. Sie können scheinbar Gedanken anderer Personen lesen oder übertragen bekommen. Dabei setzen Mentalisten natürlich keine übernatürlichen Kräfte ein, sondern nutzen clevere Techniken und psychologische Tricks für ihre Zauberkunst.

Bekannte Mentalisten: Derren Brown, Mike Super, Max Maven.

6. Illusionisten

Illusionisten sind kreative Zauberer, welche die moderne Magie auf eine ganz neue Ebene gehoben haben. Während eine traditionelle magische Show meist aus den gleichen klassischen Zaubertricks besteht, sind Illusionen schwer vorherzusagen. Sie können überall passieren, auf der Straße oder auf der Bühne. Einige Illusionen sind sehr groß und erfordern viel Vorbereitung und Finanzierung. Damit die Illusion erfolgreich ist, muss sie eine Vielzahl von Menschen täuschen. Illusionisten verwenden meist Requisiten und Stunts, um die Illusion noch atemberaubender zu machen.

Bekannte Illusionisten: Apollo Robbins, The Great Lafayette, Dynamo.

7. Salonzauberer

Ein spezieller Illusionist, der sich am besten für eine gesellschaftliche Veranstaltung eignet. Salonzauberer müssen mit ihren Tricks und Illusionen sehr vielfältig sein, denn es ist selten, dass sie während eines Auftrittes Tricks wiederholen. Daher müssen sie ein hohes Maß an Fachwissen und Erfahrung vorweisen. Ein Salonzauberer tritt dabei meist für kleine Gruppen von Menschen bei einer Veranstaltung auf, die Zuschauer können zwischen zwei und zehn Personen gleichzeitig umfassen. Normalerweise bewegt er sich von Menge zu Menge und unterhält die Zuschauer für eine kurze Zeit.

Bekannte Salonzauberer: Darryl Rose, Troy.

8. Fingerfertigkeits-Zauberer

Experten in der Kunst der Fingerfertigkeit (Sleight of Hand) sind für ihre Geschicklichkeit bekannt. Durch Disziplin, Training und jahrelange Praxis können spezielle Griffe und Handtechniken erlernt sowie die Hand-zu-Hand Koordination verbessert werden. Auch Kartenzauberer kennen sich meist mit Fingerfertigkeit aus, da diese in zahlreichen Kartentricks benötigt wird. Aber auch in vielen anderen magischen Disziplinen (Seil / Tuch / Münzen) kommt die Fingerfertigkeit sinnvoll zum Einsatz.

Bekannte Fingerfertigkeits-Zauberer: Ricky Jay, Dai Vernon.

9. Straßenzauberer

Dies ist eine der interessantesten Arten von Magiern da draußen. Sie gehören zu den lustigsten Menschen, die Sie je treffen werden. Street Magic bedeutet, dass man überall auftreten kann. Es gibt keine Bühne für einen Straßenzauberer, das bedeutet aber auch, dass sie wirklich gut darin sein müssen, was sie tun. Auf der Straße gibt es Winkelanfälligkeit, Pessimismus und sehr genaues Hinsehen der Zuschauer auf kürzeste Distanz. Straßenzauberer sollten eine Vielzahl kurzer Tricks beherrschen, da Passanten manchmal wenig Zeit haben und schnell wieder wegwollen.

Bekannte Straßenzauberer: Jeff Sheridan, Cyril Takayama.

10. Close-Up Zauberer

Der Close-Up Zauberer ist ähnlich wie der Straßenzauberer, nur tritt er bei Veranstaltungen oder im Fernsehen auf. Die Zauberkunststücke finden in der Regel sehr nah bei den Zuschauern statt. Tricks und Illusionen werden vor einer Kamera oder quer durch das Publikum vorgeführt. Hier geht es darum, den Trick so authentisch wie möglich aussehen zu lassen. Das Ergebnis ist, dass das Publikum der Echtheit der magischen Handlungen vertrauen kann.

Bekannte Close-Up Zauberer: Joshua Jay, Johnny Ace Palmer, Bill Malone.

11. Entfesselungskünstler

Immer wieder begeistern Entfesselungskünstler aus der magischen Welt das Publikum. Flucht-Stunts aus Wassertanks oder mit Feuer sind heute noch gefährlicher als früher, aber die Entfesselungskünstler sind mutiger und professioneller geworden. Diese Art von Zauberern kennt Methoden, um gefährlichen Situationen zu entkommen, bevor es zu spät ist. Sie sind meistens gefesselt oder angekettet und werden in Behälter oder Räume gesteckt, um innerhalb von Sekunden wieder daraus zu entkommen.

Bekannte Entfesselungskünstler: Harry Houdini, Criss Angel, David Blaine.

Diesen Artikel teilen: